Boxspringbetten Tipps & Beratung

    In jedem Möbelhaus sind Boxspringbetten heutzutage anzutreffen. Die Auswahl wird mit jeden Tag größer. Doch worin unterscheiden sich die Modelle? Was gibt es alles vor dem Kauf zu beachten?

    Wir geben nützliche Tipps zu Boxspringbetten und haben die wichtigsten Fragen ausführlich für Sie beantwortet:

     ► Unterschied zum normalen Bett
     ► Was ist die optimale Höhe?
     ► Was kostet ein gutes Boxspringbett
     ► Sind billige Boxspringbetten auch gut?
     ► Boxspringbett Hersteller & Marken

     

    Alles über Matratzen:

    • Taschenfederkern oder Bonellfederkern?
    • Welcher Härtegrad ist für mich geeignet?

    Spezielle Boxspringbetten:

    • Boxspringbett mit Motor
    • Boxspringbett mit Bettkasten
    • Boxspringbett mit Beleuchtung
    • Boxspringbett in Übergröße
    • Boxspringbett bei Rückenproblemen
    • Boxspringbetten für Kinder
    • Boxspringbett bei Übergewicht

    Die Optik:

    • Boxspringbetten aus Leder
    • Boxspringbetten aus Holz
    • Boxspringbetten aus Stoff
    • Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil
    • Boxspringbett ohne Kopfteil

    Keine Zeit? Die wichtigsten Tipps zum Boxspringbett:


    Unterschied zum normalen Bett?

    Die typischen, in Deutschland weit verbreiteten, Betten bestehen aus einem Bettgestell mit Lattenrost und einer darauf aufliegenden Matratze. Ein Boxspringbett hingegen besteht neben dem Bettgestell aus zwei Matratzen, die übereinander liegen und einem abschließenden Topper. Im Gegensatz zum flächenelastischen Lattenrost, unterstützten Boxspringbetten sehr punktgenau und entlasten dadurch Ihre Wirbelsäule.


    Welche Vorteile ergeben sich?

    Neben der ansprechenden Optik, oft mit der Möglichkeit zwischen vielen Farben zu wählen, sind besonders Komfortvorteile zu erwähnen. So haben Sie bei einem Boxspringbett eine bequeme Einstiegshöhe von 60-70 cm. Besonders für ältere Menschen und jene mit Rückenschmerzen oder Bandscheibenproblemen ist dies eine enorme Entlastung.

    Hochwertige Taschenfederkern-Matratzen bieten eine gute Körperunterstützung, da sie sich punktgenau Ihrer Schlafposition anpassen. Die elektrisch verstellbaren Varianten bieten zudem den Vorteil, dass Sie zum Lesen oder TV-schaun immer die ideale Sitz- / Liegeposition finden können.

    Da bei Boxspringbetten auf den Lattenrost verzichtet wird, geben sie kaum Geräusche von sich. Sie werden kein nerviges Knarzen oder Quietschen in einem Boxspringbett hören.

    Auch das Schlafklima ist in einem Boxspringbett wesentlich angenehmer. Wärme und Feuchtigkeit werden leichter an die Umgebungsluft abgegeben.


    Was gibt es für Qualitätsunterschiede bei Matratzen?

    Zu den einfachen Matratzen gehören Bonellfederkerne, diese reagieren flächenelastisch und sollten deshalb nur in der Unterbox vorkommen. Taschenfederkerne reagieren hingegen sehr punktuell und passen sich gezielt den Körperkonturen an um die Wirbelsäule zu entlasten. Noch besser sind Tonnentaschenfederkerne da diese ihren Widerstand den Druck anpassen, der auf Ihnen lastet. Der Körper wird noch besser abgestützt.

    Darüber hinaus spielt die Anzahl der Federn eine bedeutende Rolle. Je mehr Federn verbaut sind, desto besser ist die Punktelastizität. Wir empfehlen mindestens 200 Federn je m², gute Boxspringbetten besitzen mehr als 250 Federn je m².

    Bei Kaltschaummatratzen ist hingegen das Raumgewicht für eine hohe Punktelastizität entscheidend. Hier empfehlen wir mindestens ein RG von 40 kg/m³.