Was ist ein Boxbett?

    Auf der Suche nach dem idealen Boxspringbett sind wir schnell auf die Bezeichnung Boxbett gestoßen. Wir fragten uns, ob es sich hierbei nur um eine Abkürzung der beliebten Boxspringbetten handelt oder ob es Unterschiede gibt.

    Der Begriff Boxspringbett ist rechtlich nicht geschützt

    Bis heute gibt es keine rechtliche Norm, wie ein Boxspingbett aufgebaut ist. Einige Händler machen sich dies zu Nutze und profitieren vom guten Image der Boxspringbetten. Sie verbauen mindere Qualität, die mit einem echten Boxspringbett nicht vergleichbar ist.

    Boxbett – Boxspringbett – Was ist der Unterschied?

    Der Begriff Boxspringbett leitet sich vom englischen Wort „Boxspring“ ab. Hier liegt die Matratze nicht auf einen Lattenrost sondern auf einen Kasten (engl. Box) mit Federkernen (engl. springs). Boxspring bedeutet übersetzt Federkasten. 

    Boxbett - Vergleich Boxspringbett Bruno

    Boxspring: Holzkasten mit Federn (hier Taschenfedern) und aufgelegter Matratze

    Alles nur Luft?

    Um Kosten zu sparen, werden diese Federn beim sogenannten Boxbett weggelassen. Damit ist die Box komplett hohl. Optisch lässt sich das Boxbett nur schwer von einem echten Boxspringbett unterschieden, da die Box mit Möbelstoff überzogen ist.

    Ist das Boxbett also eine Mogelpackung?

    Jein, einerseits lässt der Begriff Boxbett bewusst die „springs“ (engl. Federn) im Namen weg. Andererseits kennen viele Verbraucher nicht den Unterschied zum echten Boxspringbett. Dadurch lassen sie sich leicht in die Irre führen. Und darauf hoffen wohl einige der Anbieter.

    B
    oxbett Säbövik und Lauvik von IKEA

    IKEA prägte den Begriff Boxbett mit seinen beiden Modellen Säbövik und Lauvik. Auf den ersten Blick lassen sich zwischen dem Boxbett Lauvik und einem „echten“ Boxspringbett von IKEA nur leichte Unterschiede erkennen:

    Boxbett Lauvik Ikea

    Boxbett Lauvik

    Boxbett - Vergleich Boxspringbett Mjölvik

    echtes Boxspringbett Mjölvik

    Beim Boxbett Lauvik sahen wir die hohle Box bereits beim anheben der Matratze. Auf den leeren Holzkasten waren Latten befestigt. Im Prinzip handelt es sich bei den Modellen Säbövik und Lauvik um klassische Betten mit Lattenrost.

    Boxbett IKEA Modell Säbövik

    Boxbett mit hohler Box – ohne Federn

    Kein Wunder, denn diese Modelle kosten nur die Hälfte der echten Boxspringbetten von IKEA. Für Personen die ein einfaches Bett in der Optik eines Boxspringbettes suchen eine günstige Alternative.

    Ein Boxbett für den Preis eines echten Boxspringbettes?

    Anders sieht die Lage aus, wenn ein Boxbett als Boxspringbett verkauft wird. Hier wird der Verbraucher absichtlich getäuscht und zahlt oftmals den gleichen Preis wie für ein echtes Boxspringbett. Das Liegegefühl und der Schlafkomfort sind aber nicht vergleichbar. 

    Warum ist ein richtiger Boxspring wichtig?

    Der Boxspring beim Boxspringbett sorgt für eine leichte Unterfederung. Im Gegensatz zum Lattenrost gibt der Boxspring nach und federt Ihre Bewegungen sanft ab. Die Federn im Boxspring verteilen Ihr Körpergewicht auf die gesamte Liegefläche. Der Schlafkomfort ist dadurch besser als bei herkömmlichen Betten.

    Woran erkenne ich ein Boxbett?

    Lassen Sie sich von der schönen Optik nicht täuschen. Im Möbelladen können Sie ruhig die Matratze anheben. Falls die Box komplett mit Möbelstoff überzogen ist, prüfen Sie mit den Händen ob Federn verbaut sind. Gibt die Fläche nach oder ist sie steif wie ein Bett?

     Achten Sie immer auf die angegebenen Produktinformationen zum Boxspring (nicht der Matratze):

    • Finden Sie Angaben zu den Federn? 
    • Falls ja, um welche Federn handelt es sich?
    • Und wie viele Federn wurden verbaut?

    Finden Sie nur Angaben wie diese ist Vorsicht geboten:

    • Untere Box (Holzgestell) mit Holzfaserplatten
    • Untere Box mit Profilschaum-Polsterung dient zur Unterfederung (hier wird eine hohle Box mit einer dünnen Schaumschicht überzogen, eine wirkliches Unterfederung entsteht nicht) 

    Woran erkenne ich ein gutes Boxspringbett?

    Befinden sich Federn im Boxspring, heißt das noch lange nicht, dass es sich auch um ein gutes Boxspringbett handelt. Wir erklären Ihnen in 6 Schritten woran Sie ein gutes Boxspringbett erkennen.

    BRUNO BoxspringbettBruno Boxspringbett

    sehr gut (1,2)
    Kaltschaum Topper
    Kaltschaum-Latex
    Tonnentaschenfedern
    Massivholz
    10 Jahre Garantie
    €€€€

    Lövgren StorebrorLövgren Boxspringbett Storebror

    gut (1,7)
    Viscoschaum Topper
    Tonnentaschenfedern
    Bonell-Federkern
    Schichtholz
    10 Jahre Garantie
    €€€€€