Boxspringbett Matratzen

    – Arten, Qualitätsunterschiede, Tipps zur richtigen Auswahl, Häufige Fragen

    Die Besonderheit der Boxspringbetten ist die Kombination unterschiedlicher Matratzen. Doch worauf ist zu achten und welche Unterschiede gibt es überhaupt?
    In diesen Beitrag erhalten Sie nützliche Tipps zur richtigen Matratzen Auswahl bei Ihrem Boxspringbett.

    Matratzen bei Boxspringbetten 1

    Inhaltsverzeichnis:

    1. Die Matratzen eines Boxspringbettes

    Wie viele Matratzen besitzt ein Boxspringbett überhaupt? Woraus bestehen Boxspring (die untere Matratze) und Obermatratze? Sind getrennte Matratzen besser als eine durchgehende? Diese Fragen werden wir im Folgendem ausführlich klären.

    1.1. Wie viele Matratzen besitzt ein Boxspringbett?

    Jedes Boxspringbett besteht aus zwei Matratzen.  Einer Untermatratze, dem sogenannten Boxspring und einer Obermatratze. Die Matratzenauflage, auch als Topper bezeichnet, dient als Matratzenschoner.

    Matratzen bei Boxspringbetten 2

    1.2. Woraus besteht die Boxspring Matratze?

    Der Boxspring ist keine klassische Matratzen wie wir sie kennen. Dabei handelt es sich um eine speziell für Boxspringbetten gefertigter Holzkasten in dem Sprungfedern aus Stahl verbaut sind. Dieser ist mit Möbelstoff überzogen und erhält dadurch die Optik einer gewöhnlichen Matratze. Je besser die Qualität Stahlfedern desto langlebiger ist der Boxspring.

    1.3. Woraus besteht die obere Matratze?

    Bei der Obermatratze handelt es sich um eine klassische Matratze wie wir sie kennen. Meistens kommen bei Boxspringbetten Federkern-Matratzen zum Einsatz, da diese in den USA (dem Herkunftsland des Boxspringbettes) geläufig sind. Immer häufiger gibt es auch Boxspringbetten mit hochwertigen Kaltschaummatratzen da diese hierzulande zu den beliebtesten Matratzen gehört.

    Matratzen bei Boxspringbetten 3

    Querschnitt eines Boxspringbettes mit Matratze aus Kaltschaum

    1.4. Durchgehende oder 2 getrennte Matratzen?

    Bei Doppelbetten ist der Boxspring immer zweigeteilt. Die oberen Matratzen sind häufig getrennt damit keine Schwingungen bei Bewegung des Partners übertragen werden.

    Bei manchen Boxspringbetten haben Sie die Möglichkeit eine durchgängige Obermatratze zu wählen. Häufig handelt es sich dabei um eine Kaltschaum-Matratze, da diese kaum Schwingungen überträgt. Bei Federkern ist von einer durchgängigen Matratze abzuraten. Die unangenehme Besucherritze verschwindet übrigens mit Hilfe eines Toppers. 

    Ob Sie eine durchgehende oder 2 getrennte Matratzen in Ihrem Boxspringbett bevorzugen ist deshalb eine Frage der Optik. Getrennte Matratzen lassen sich außerdem leichter transportieren und austauschen.

    Matratzen bei Boxspringbetten 4

    Boxspringbett mit durchgängiger Matratze aus Kaltschaum

    Matratzen bei Boxspringbetten 5

    Boxspringbett mit 2 getrennten Matratzen und durchgängigen Topper

    2. Arten bei Boxspringbett Matratzen

    Wenn Sie sich mit Boxspringbetten beschäftigen werden Sie schnell mit verschiedenen Arten von Matratzen konfrontiert. Deshalb wollen wir im Folgenden auf die verschiedenen Matratzen Arten eingehen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich Qualität und Liegeeigenschaften.

    2.1. Bonellfederkern

    – die Einfachen

    Matratzen mit Bonellfederkern reagieren flächenelastisch, da die Federn per Draht miteinander verbunden sind. Das bedeutet: sobald Druck auf eine Feder ausgeübt wird, reagieren alle Federn gemeinsam und schwingen leicht mit.

    Allerdings kann der verbundene Draht auf Dauer Geräusche verursachen. Bonellfedern zählen zu den einfachsten Federkernen. Sie sind weniger lange haltbar, dafür jedoch preisgünstig

    Matratzen bei Boxspringbetten 6

    Eigenschaften Bonellfederkerne:

    • reagieren zusammen (flächenelastisch)
    • schwingen leicht nach
    • keine gezielte Körperanpassung
    • mittelmäßige Haltbarkeit
    • preisgünstig

    2.2. Taschenfederkern 

    – die Besseren

    Taschenfederkern Matratzen sind punktelastisch, d.h. alle Federn reagieren getrennt voneinander. Dabei ist jede einzelne Feder in eine Stofftasche eingenäht, die nur nachgibt wenn Druck auf ihr lastet. Der Stoff sorgt dafür, dass die Federn nicht aneinander reiben können. Taschenfedern sorgen für ein sehr stabiles Liegegefühl und entlasten Ihren Körper zielgerichtet.

    Matratzen bei Boxspringbetten 7

    2.3. Tonnnentaschenfederkerne

    – die Modernen

    Tonnentaschenfederkerne sind eine Weiterentwicklung der Taschenfederkerne. Ihre Form ist „bauchiger“ und erinnert an eine Tonne (deshalb der Name). Tonnentaschenfederkerne sorgen für eine progressive Federleistung, d.h. je mehr Druck auf jeder einzelnen Feder lastet, desto mehr Widerstand leistet diese.

    Dadurch passen sich diese Federn automatisch Ihrem Körpergewicht an. Ihr Körper wird noch gezielter gestützt und Ihre Wirbelsäule optimal entlastet. Tonnentaschenfederkerne bieten einen sehr hohen Komfort und eignen sich besonders für Personen mit Rückenleiden. Sie zeichnen sich außerdem durch eine lange Haltbarkeit aus.

    Matratzen bei Boxspringbetten 8

    Eigenschaften Taschenfederkerne:

    • reagieren einzeln (punktelastisch)
    • passen sich dem Körpergewicht an (Tonnentaschen)
    • sehr gezielte Körperanpassung
    • sind geräuscharm
    • gute Haltbarkeit

    Vergleich Bonellfederkern und Taschenfederkern:

    Matratzen bei Boxspringbetten 9
    Matratzen bei Boxspringbetten 10

    2.4. Kaltschaum

    Kaltschaummatratzen zählen hierzulande zu den beliebtesten Matratzen. Sie passen sich gezielt Ihrer Körperform an und geben an den Stellen nach auf denen Druck lastet. Deshalb besitzen sie eine hohe Punktelastizität. Die Qualität und Haltbarkeit von Kaltschaum Matratzen ist sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab (dazu später mehr).

    Kaltschaummatratzen sind oft in 7-Zonen aufgeteilt. Diese Zonen sind unterschiedlich fest und sorgen dafür, dass Ihr Körper im Schulter- und Beckenbereich etwas stärker einsinkt, um die Wirbelsäule in Ihre natürliche Haltung zu bringen. Verspannungen und Druckstellen wird so vorgebeugt.

    Matratzen bei Boxspringbetten 11

    Eigenschaften Kaltschaum:

    • anschmiegsamer Schaum 
    • hohe Punktelastizität
    • gezielte Körperanpassung
    • nahezu geräuschlos
    • Haltbarkeit abhängig von Qualität

    3. Qualitätsunterschiede bei Boxspringbett Matratzen

    Vor allem die Matratzen sind ausschlaggebend für den Preis des Boxspringbettes. Je hochwertiger die verwendeten Materialien und je aufwendiger die Produktion desto teurer. Im Folgenden erfahren Sie, welche Matratze Sie im Boxspring und welche als Obermatratze verwenden sollten. Außerdem erklären wir Ihnen wichtige Qualitätsmerkmale

    3.1. Welche Matratze eignet sich für den Boxspring?

    Grundsätzlich können Sie jede Federkern Matratze für den Boxspring verwenden. Die längste Haltbarkeit weisen Tonnentaschenfedern auf. Aufgrund ihres Preises sind sie in hochwertigen Boxspringbetten verbaut. Boxspringbetten mittlerer Qualität besitzen oftmals günstigere Bonellfedern. Kaltschaum sollten Sie vermeiden da dieser nicht die für den Boxspring typische Federung besitzt. 

    3.2. Welche Matratze eignet sich als obere Matratze?

    Hier können Sie Kaltschaum oder Taschenfedern (noch besser: Tonnentaschenfedern) verwenden. Bonellfedern sind aufgrund ihrer flächenelastischen Federung schlecht geeignet. Sie unterstützen Ihren Körper nicht gezielt und schwingen leicht nacht. Beides wird häufig als störend empfunden.

    Matratze im Boxspring:
    Kaltschaum:🙁
    Bonellfederkern:🙂
    Taschenfederkern:🙂
    Tonnentaschen- Federn:😀
    Als obere Matratze:
    Bonellfederkern:🙁
    Taschenfederkern:🙂
    Kaltschaum:🙂
    Tonnentaschen- Federn:😀
    Matratzen bei Boxspringbetten 12

    Für Taschenfederkern:

    Je mehr Federn eine Matratze besitzt, desto gezielter ist die Anpassung und Unterstützung Ihres Körpers. In der oberen Matratze sollten Sie deshalb darauf achten, dass die Matratze mindestens 200 Federn je m² besitzt.

    Doch Vorsicht: einige Händler geben nur die Anzahl der Federn für die gesamte Matratze an um die Anzahl höher wirken zu lassen. Hier ist eine Umrechnung auf den m² nötig. Zum Beispiel hat eine 90×200 cm Matratze mit 300 Federn nur 167 Federn pro m².

    Matratzen bei Boxspringbetten 13

    Für Kaltschaum:

    Die Qualität einer Kaltschaummatratze hängt von ihrem Raumgewicht ab. Das Raumgewicht beschreibt die Dichte des Schaums. Es gilt: je dichter der Schaum, desto langlebiger und punktelastischer (anpassungsfähiger) ist die Matratze. Wir empfehlen mindestens ein Raumgewicht von RG 40  haben und mindestens 20 cm hoch sein.

    Es gilt: je höher das Raumgewicht, desto härter die Matratze. Hochwertige Matratzen besitzen deshalb eine weiche Komfortschicht über den Kaltschaumkern. 

    3.3. Kaltschaum oder Federkern Matratze?

    Heutzutage unterschieden sich beide Matratzen-Arten im Liegekomfort kaum noch voneinander. Vor allem die Federkern Matratze hat sich deutlich weiterentwickelt. Dadurch spüren Sie, wie es noch früher der Fall war, die einzelnen Federn auf keinen Fall mehr.

    Der Hauptunterschied beider Matratzen-Arten liegt heute im Schlafklima. Federkern Matratzen bieten die beste Luftzirkulation, da die Luft zwischen den Federn bei jeder Bewegung zirkuliert. Dadurch sind sie sehr gut belüftet und optimal für Personen die nachts schnell schwitzen.

    Der gleiche Effekt wird bei hochwertigen Kaltschaum Matratzen durch Lüftungskanäle und offenporigen Schaum erzielt. Trotz guter Belüftung ist das Schlafklima jedoch nicht kühlend, da Kaltschaum Wärme speichert. Er eignet sich daher gut für Personen die nachts frieren.

    Egal ob Kaltschaum oder Taschenfederkern Matratze – beide bieten eine gezielte Körperanpassung, wenn auf gute Qualität geachtet wird.

    4. Welcher Härtegrad bei Boxspringbett Matratzen?

    Es gibt keine offizielle Norm bezüglich des Härtegrads von Matratzen. Diese werden von Hersteller selbst festgelegt. So kann eine H2 Matratze des einen Herstellers genauso „hart“ wie die H3 Matratze eines anderen Herstellers sein. Oftmals geben Hersteller eine Empfehlung ab für welches Körpergewicht welcher Härtegrad geeignet ist. Sie sollten sich immer an den Angaben des Anbieters orientieren und den Härtegrad Ihrer aktuellen Matratze nicht einfach auf das neue Modell übertragen.

    Taschenfederkern Matratzen sollten auf Ihr Körpergewicht abgestimmt sein. Hier liegt die Spanne einer H2 Matratze oft bei 50 bis 80 kg. Eine H3 Matratze eignet sich oft für bis zu 100 kg Körpergewicht.

    Tonnentaschenfedern besitzen oft eine größere Spanne bezüglich des Körpergewichts. Einige sind für Personen zwischen 50 – 110 kg geeignet. Sie passen ihre Federleistung automatisch Ihrem Körpergewicht (adaptive Federleistung). Sie unterstützen Ihren Körper daher immer optimal und sind weder zu weich noch zu hart.

    Bei Matratzen aus Kaltschaum sollten Sie sich am Raumgewicht der Matratze orientieren. Der mittelfeste Härtegrad liegt bei RG 40. Ab RG 45 handelt es sich um eine feste Matratze. Bedenken Sie: je höher das Raumgewicht, desto langlebiger und anpassungsfähiger ist die Matratze. Wählen Sie deshalb kein zu weiches Modell.

    Moderne Matratzen aus Kaltschaum besitzen deshalb oft eine Komfortschicht aus Naturlatex oder Visco. Diese ist weich und anschmiegsam und sorgt für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung auf den drunterliegenden Kaltschaumkern. Trotz des hohen Raumgewichts des Kaltschaums ist das Liegegefühl dadurch angenehm weich.

    Zusammenfassung:

    • es gibt keine einheitliche Norm für den Härtegrad
    • orientieren Sie sich immer an den Angaben des Herstellers
    • Tonnentaschenfedern passen sich automatisch dem Körpergewicht an (adaptive Federung)
    • für viele Taschenfederkern-Matratzen gilt: H2 für bis zu 80 kg und H3 für bis zu 100 kg
    • für Kaltschaum-Matratzen gilt: H2 bei RG 35-40 und H3 bei RG 45
    • Moderne Matratzen aus Kaltschaum besitzen eine Komfortschicht und sind daher weicher im Liegegefühl 

    5. Häufige Fragen zu Boxspringbett Matratzen

    Für Sie haben wir die wichtigsten Fragen zum Kauf, zur Pflege und Problemen mit Boxspringbett Matratzen zusammengefasst. 

    5.1. Fragen zum Matratzen Kauf

    Sind bei Boxspringbetten die Matratzen dabei?

    Ja, Boxspringbetten werden sowohl mit einer Boxspring Matratze und einer oberen Matratzen verkauft. Bei Doppelbetten bekommen Sie selbstverständlich jeweils 2 Matratzen. Bei vielen Händlern ist ein Topper ebenfalls inklusive oder gegen Aufpreis zu bekommen.

    Kann ich ein Boxspringbett auch ohne Matratzen kaufen?

    Jein, es gibt nur wenige Hersteller die ein Boxspringbett ohne Matratzen anbieten. Diese verkaufen Ihnen den Boxspring mit Kopfteil. Matratzen und Topper können Sie zusätzlich erwerben. Die meisten Händler bieten jedoch nur das Komplettpaket an. Händler Angebote für Boxspringbett Untergestelle finden Sie hier

    Matratzen bei Boxspringbetten 14Boxspringbett Untergestell (Boxspring ohne Obermatratzen und Topper)

    Kann ich die Matratzen bei einem Boxspringbett wechseln?

    Ja. Die oberen Matratze sollte nach spätestens 10 Jahren ausgetauscht werden. Nützliche Tipps und Möglichkeiten finden Sie in unserem Beitrag: Boxspringbett Matratze wechseln. Der Boxspring ist fester Bestandteil des Boxspringbettes und kann nicht ausgetauscht werden. Es empfiehlt sich deshalb in einen guten Boxspring mit Tonnentaschenfedern zu investieren. Dieser ist besonders haltbar und kann bis zu 30 Jahre lang genutzt werden.

    Kann ich meine alten Matratzen für das Boxspringbett weiter verwenden?

    Ja. Sie haben bereits gute Matratzen und möchten diese zukünftig für ein Boxspringbett verwenden? Kein Problem. Legen Sie diese einfach  auf einen Boxspring statt einen Lattenrost.  Ein kleiner Nachteil hat die Verwendung Ihrer alten Matratzen dennoch. Sie besitzen nicht den gleichen Möbelstoffbezug wie der Boxspring, sondern müssen mit einen zusätzlichen Bettlaken geschützt werden. Wen die Optik nicht stört kann sich problemlos ein Boxspringbett ohne Matratzen zulegen. 

    Kann ich Boxspringbett Matratzen für ein normales Bett mit Lattenrost verwenden?

    Ja. Die oberen Matratzen ihres Boxspringbettes, meistens Federkern, können Sie für normale Betten ebenfalls benutzen. 

    5.2. Fragen zur Matratzen Pflege bei Boxspringbetten

    Wie werden die Matratzen bei Boxspringbetten bezogen?

    Verwenden Sie ein Boxspringbett ohne Topper beziehen Sie einfach die Matratzen wie bei einen normalen Bett. Dazu können Sie entweder beide Matratzen mit einen großen Spannbettlaken oder einzeln beziehen.

    Gerne werden Boxspringbetten mit einen Topper genutzt. In diesem Fall ist es ausreichend nur den Topper zu beziehen. Hierfür gibt es spezielle Spannbettlaken mit niedriger Steghöhe. 

    Wie oft sollten die Matratzen gedreht werden?

    Damit die Matratzen möglichst lange haltbar sind sollten sie regelmäßig drehen, am Besten mit jedem Wechsel der Bettwäsche. Drehen Sie einfach das Kopfende zum Fußende. Dadurch sorgen Sie dafür, dass nicht immer die selben Bereiche der Matratze stärker belastet werden. Da die Zonen asymmetrisch verlaufen, ist es auch bei 7-Zonen-Matratzen egal wie rum sie liegt.

    Können die Matratzen gewendet werden?

    Achten Sie darauf, dass nicht jede Matratze zum wenden geeignet ist. Manche Matratzen besitzen eine spezielle Komfortschicht die sich nur auf einer Seite befindet. Andere wiederum haben einen angenähten Topper. Das ist aber die die Ausnahme. In der Regel können Sie die meisten Federkern Matratzen bei Boxspringbetten wenden. 

    Sollten die Matratzen gelüftet werden?

    Am Besten klappen Sie die Bettdecke nach dem Aufstehen zurück damit die Matratzen belüftet werden. So kann Feuchtigkeit besser verdunsten und an die Raumluft abgegeben werden. Bei jeden Beziehen des Bettes ist es von Vorteil die Matratzen ohne Bezug (und ohne Topper) für einige Stunden zu Lüften. Im Idealfall an der frischen Luft.

    Können bei Boxspringbetten Matratzenschoner verwendet werden?

    Ja, auch bei Boxspringbetten können Sie gewöhnliche Matratzenschoner verwenden. Meistens übernimmt jedoch der Topper diese Rolle. Als Matratzenauflage schont er die Matratzen vor Staub und Schweiß. Sein Bezug ist abnehmbar und kann in der Waschmaschine gereinigt werden.

    5.3. Probleme mit Boxspringbett Matratzen

    Boxspringbett Matratzen rutschen auseinander

    Die da obere Matratze nur lose auf den Boxspring aufliegt kann sie leichter verrutschen. Hier können spezielle Antirutsch-Matten für Boxspringbetten Abhilfe schaffen. In der Regel verrutschen die Matratzen hochwertiger Boxspringbetten kaum, da sie ein hohes Eigengewicht haben.

    Matratzen sind durchgelegen

    Durchgelegene Matratzen sind ein häufiges Problem billiger Boxspringbetten. Dies wies auch Stiftung Warentest in zahlreichen Tests nach. Über die Zeit setzen Wärme und Schweiß den Matratzen zu – sie werden immer weicher und bilden Liegekuhlen. Qualitativ minderwertige Matratzen hängen wesentlich schneller durch, womit sie dem Komfort einer Hängematte ähneln. 

    Zunächst sollten Sie klären, ob Topper, Boxspring oder die oberen Matratzen betroffen sind. Topper und Matratzen lassen sich leichter austauschen. Liegt das Problem allerdings im Boxspring müssen Sie das komplette Bett austauschen

    Boxspringbett verursacht Rückenschmerzen

    Boxspringbetten wird nachgesagt, dass Sie besonders rückenschonend sind. Sie verursachen nur selten Rückenschmerzen. Auch hier müssen die Ursachen erforscht werden. Meistens sind die Matratzen nicht richtig auf das Körpergewicht abgestimmt oder durchgelegen.

    Boxspringbett ist zu weich

    Ein zu weiches Boxspringbett kann nicht härter gemacht werden ohne die Matratzen auszutauschen. Prüfen Sie, ob die Matratze durchgelegen ist und Sie Garantieansprüche beim Hersteller haben. Sie haben das Boxspringbett erst kürzlich gekauft? Manche Händler tauschen die Matratzen nach dem Kauf gegen eine härtere/weiche aus. 

    Mein Boxspringbett ist zu hart

    Ein zu hartes Boxspringbett können Sie mit einem passenden Topper ausgleichen und dadurch das Liegegefühl weicher machen.

     

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Stellen Sie Ihre Frage, um hilfreiche Antworten von mir oder anderen Lesern zu erhalten.