Boxspringbetten mit Motor

    Ein Boxspringbett mit Motor bringt einen bisher noch nicht gekannten Komfort in Ihr Schlafzimmer. Sie haben nun die Freiheit, Ihre Liegeposition stufenlos anzupassen. Die separat beweglichen Kopf- und Fußteile sorgen für maximale Gemütlichkeit während Ihrer Lieblingsserie oder einem spannenden Buch.

    In einem elektrisch verstellbaren Boxspringbett fühlen Sie sich auch wohl, falls Rückenbeschwerden eine besondere Liegeposition erfordern. Elektro Boxspringbetten heben die Idee des verstellbaren Lattenrost auf ein neues Level und verbinden sie mit einer angenehmen Liegehöhe. So fällt es uns morgens etwas leichter aus den Federn zu kommen.

    Damit wir noch heute das für Sie passende elektrisch verstellbare Boxspringbett finden, habe ich die beliebtesten Modelle miteinander verglichen.

    5 wichtige Kriterien entdecken

    Boxspringbett mit Motor - im angewinkelten Modus

    Beliebte Modelle im Vergleich:

    • Boxspringbett Belvandeo San Marino
      Belvandeo
      große -Auswahl
      Kaltschaum-Topper
      Tonnentaschen-Federkern (oben)
      Tonnentaschen-Federkern (unten)
      Massivholz-Bettgestell
      zum Bericht
    • Serina Boxspringbett
      Serina
       
      ohne Topper
      Taschen-Federkern (oben)
      Taschen-Federkern (unten)
      Massivholz-Bettgestell
      zum Bericht
    • Breckle mit Motor
      Breckle
       
      ohne Topper
      Taschen-Federkern (oben)
      Taschen-Federkern (unten)
      Massivholz-Bettgestell
      zum Bericht

    Motorisierte Boxspringbetten – was beachten? 

    1. Die Matratzen – das Herzstück

    Wie das klassische Modell besteht auch ein Boxspringbett mit Elektromotor aus zwei übereinander liegenden Matratzen. Hier unterscheidet man drei Arten, die unterschiedliche Qualitätsstufen darstellen und unterschiedliche Eigenschaften aufweisen.

    Bonellfederkern: 

    Matratzen mit Bonellfederkern werden auch als „flächenelastisch“ beschrieben. Dies rührt daher, dass die im Inneren verbauten Federn über einen Draht miteinander verbunden sind. So reagiert nicht nur die Feder auf welche Druck ausgeübt wird, sondern auch alle umliegenden Federn. Im Boxspring kommen Bonellfederkerne zum Einsatz, um den Druck der oberen Matratze zu verteilen.

    Ein Einsatz in der Box eines elektrisch verstellbaren Boxspringbettes ist jedoch nicht zu empfehlen. Durch die Verbindungen über Draht lassen sich Matratzen mit Bonellfederkern nicht gut neigen. Da alle umliegenden Federn ebenfalls reagieren, entsteht lediglich eine Rundung und kein Winkel. Im obigen Filter finden Sie daher nur Matratzen mit einzeln reagierenden Federkernen.

    Boxspringbett mit Motor - Bonellfederkern - Matratze

    Taschenfederkern: 

    Bei dieser Federkern-Art ist jede Feder in eine separate Stofftasche eingenäht und reagiert einzeln auf Druck. Matratzen mit Taschenfederkern werden daher als „punktelastisch“ bezeichnet. Da die einzelnen Federn nicht über einen Draht verbunden sind, werden bei Bewegungen deutlich weniger Schwingungen erzeugt. Dies sorgt für ein ruhiges Liegegefühl und einen entspannten Schlaf. Ihr Körper wird gezielt entlastet und durch die umliegenden Federn gestützt.

    Matratzen mit Taschenfederkern sind für ein Boxspringbett mit Motor gut geeignet. Die getrennt voneinander reagierenden Federn lassen sich problemlos neigen und bieten in jedem Winkel die nötige Unterstützung. Dank der Stoffhüllen sind diese Federkerne nahezu geräuschlos und übertragen kaum Schwingungen.

    Boxspringbett mit Motor - Taschenfederkern-Matratze

    Tonnentaschenfederkern:

    Diese spezielle Form des Taschenfederkern ist in Sachen Liegekomfort bei einem Boxspringbett mit Motor am höchsten anzusiedeln. Die bauchige Form der Federn erinnert an eine Tonne. Die Besonderheit dieser Federn liegt darin, dass diese ihre unterstützende Federleistung erhöhen sobald ein steigender Druck auf ihnen lastet. In diesem Zusammenhang spricht man in Fachkreisen auch von einer progressiven Federleistung. Sie passen sich somit noch genauer an Ihren Körper an als einfache Taschenfederkerne.

    Für motorisierte Boxspringbetten ist diese Feder-Art ideal geeignet. Zum einen sind die Federn in einzelne Stofftaschen eingenäht und lassen sich so gut neigen. Zum anderen bieten sie im Vergleich zu den anderen Arten den höchsten Schlafkomfort. Ein besonders hochwertiges Boxspringbett mit Motor hat folglich sowohl in der Unterbox als auch oben aufliegend eine Matratze mit Tonnentaschenfederkernen.

    Tonnentaschen-Federkern beim Boxspringbett mit Motor

    2. Der Topper – erster Berührungspunkt

    Der oben aufliegende Topper ist der erste Kontaktpunkt zwischen Ihrem Körper und dem Boxspringbett. Die Qualität sollte also speziell an diesem Punkt hoch sein. Merkmale einer guten Qualität sind vor allem die Höhe des Toppers und das Raumgewicht des verwendeten Materials. Ab welchen Werten handelt es sich um einen hochwertigen Topper?

    • Kaltschaum: mindestens 5 cm hoch und ein Raumgewicht von 35 kg / m³
    • Visco-Schaum: Höhe von 3 cm oder mehr und ein Raumgewicht von 40 kg / m³

    Einen großen oder zwei kleine Topper verwenden?

    Bei einem elektrisch verstellbaren Boxspringbett kommt dem Topper eine besondere Bedeutung zu. Betten bis zu einer Breite von 1,40 Metern sind meist über eine Fernbedienung verstellbar. Betten ab einer Breite von 1,60 Metern haben hingegen separat einstellbare Betthälften. Dies ist bei der Wahl des richtigen Toppers von Bedeutung.

    Für ein Boxspringbett mit Motor bis 1,40 m können Sie also einen durchgehenden Topper verwenden. Bei Betten ab 1,60 m haben Sie die Wahl zwischen zwei 80 cm breiten Toppern oder einem durchgehenden Topper der oben und unten „eingeritzt“ ist.

    Wann sind zwei separate Topper sinnvoll?

    Der Unterschied besteht darin, dass bei zwei separaten Toppern zwei Liegeflächen entstehen, während der eingeritzte Topper eine in der Mitte durchgehende Liegefläche schafft. Zwei separate Topper sind von Vorteil, falls Sie und Ihr Partner ein unterschiedliches Liegegefühl bevorzugen. So können Sie unterschiedliche Materialien, z.B. Kaltschaum oder Visco-Schaum und individuelle Härtegrade für den Topper wählen.

    Topper aus Kaltschaum Boxspringbett mit Motor
    Boxspringbett mit Motor - Visco Topper

    Kaltschaum-Topper

    Matratzen aus Kaltschaum sind die beliebteste Schlafunterlage hierzulande. Und auch Topper aus Kaltschaum erfreuen sich dank ihrer guten Klimaeigenschaften großer Beliebtheit. Sie erzeugen ein etwas festeres Liegegefühl und sind sehr atmungsaktiv.

    So eignet sich Kaltschaum besonders für Personen die sich im Schlaf viel bewegen oder relativ schnell schwitzen. Auch für ein Boxspringbett mit Motor ist diese Topper-Art absolut empfehlenswert.

    Visco-Topper

    Topper aus Visco-Schaum sind in den letzten Jahren sehr gefragt. Das Material reagiert auf die Wärme des Körpers und passt sich exakt an Ihre Schlafposition an. So wird, in Kombination mit der richtigen Matratze, der Rücken entlastet und die Wirbelsäule in eine gerade Haltung befördert.

    Daher ist Visco-Schaum speziell bei Personen mit Rückenleiden sehr gefragt. Es entsteht ein mittelfestes, angenehm warmes Liegegefühl. Da Visco-Schaum relativ langsam reagiert, ist es für aktive Schläfer weniger geeignet.

    3. Bettgestell – stabiles Fundament

    Um einem über 100 kg schweren Boxspringbett mit Motor einen stabilen Stand zu verleihen, braucht es ein robustes Bettgestell. Hier gibt es zum Teil große Unterschiede in der Qualität. Die drei am meisten verwendeten Materialien sind Massiv- / Vollholz, Schichtholz und einfache Spanplatte.

    Massiv- / Vollholz

    Von der Stabilität und Langlebigkeit her gesehen ist dieses Holz am höchsten einzustufen. Es wird direkt aus dem Baumstamm gesägt und in der Regel nicht chemisch behandelt. Nach dem natürlichen Trockenvorgang wird es direkt auf das entsprechende Möbelstück zugeschnitten.

    Diese Art von Bettgestell ist speziell für ein Boxspringbett mit Motor ratsam. Durch die Bewegung der Matratzen über einen Elektromotor ist hier eine hohe Standfestigkeit gefragt.

    Massivholz für Boxspringbett mit Motor

    Schichtholz

    Diese Holzart wird laut meinen Recherchen aus mindestens 5 miteinander verleimten Holzschichten gefertigt und ist mindestens 12 mm stark. Das verwendete Holz stammt zumeist aus Buchen, Birken oder Ahorn Bäumen. Es weist ebenfalls eine hohe Stabilität und Langlebigkeit auf und ist daher für ein elektrisch verstellbares Boxspringbett ohne Bedenken verwendbar.

    Schichtholz für Boxspringbett mit Motor

    Spanplatte

    Wie der Name es schon andeutet bestehen Spanplatten aus verleimten, groben Holzspänen. Dabei werden mehrere Schichten solcher Späne aufeinander gepresst und verleimt.

    Für ein normales Boxspringbett, welches nicht bewegt wird, ist dieses Material ausreichend. Bei einem Boxspringbett mit Elektromotor rate ich Ihnen jedoch zu einem stabileren Material.

    Spanplatte für Boxspringbett mit Motor

    4. Die Bettfüße – stabiler Stand

    Neben dem Bettgestell sind auch die Füße wichtig für einen sicheren Stand. Hier kommt neben Vollholz auch immer wieder Kunststoff oder Metall zum Einsatz. Für ein elektrisch verstellbares Boxspringbett kommt es meines Erachtens allerdings eher auf die Größe der Füße an. Denn je größer die Füße sind, desto besser kann sich der entstehende Druck verteilen.

    5. Der Elektromotor – kraftvoller Antrieb

    Um die beiden Matratzen inklusive dem oben aufliegenden Topper in einen angenehmen Winkel befördern zu können braucht der Motor entsprechend viel Power. Die mir bekannten Motoren Modelle sind mit 5000 bis 7000 Newton ausgestattet. Das heißt die Motoren können rein theoretisch zwischen ca. 500 und 700 kg bewegen. Für die Zwecke eines Boxspringbettes mehr als genug.

    Für die Steuerung der elektrisch verstellbaren Betthälften habt ihr bei einigen Händlern die Wahl zwischen einer kabelgebundenen und einer Funkfernbedienung. Die Variante mit Funk kostet in der Regel einen Aufpreis, der sich unseres Erachtens nicht lohnt.

    Vergleich 3 beliebter Modelle

    Besonderheiten beim Boxspringbett mit Motor

    Matratzen-Stopper

    Beim Betätigen der Fernbedienung kommen die Matratzen des Boxspringbettes in Bewegung. Dabei rutschen diese in Richtung des Fußendes. Gute Boxspringbetten mit Elektromotor haben aus diesem Grund einen „Stopper“ am unteren Ende des Bettes der genau dies verhindert. Nichts bereitet weniger Freude als jeden Abend vor dem Schlafen die Matratze erneut zurecht rücken zu müssen. Dieser „Stopper“ ist entweder eckig und mit Stoff überzogen oder Ihr erkennt ihn am silbernen glänzen von Metall.

    Spannbettlaken

    Je nachdem ob Sie sich für einen durchgehenden „eingeritzten“ Topper oder zwei einzelne Topper entscheiden, brauchen Sie unterschiedliche Spannbettlaken. Für den durchgehenden Topper gibt es einen speziellen „Split-Topper“ der ebenfalls in der Mitte geteilt ist, um ein problemloses verstellen der Betthälften zu gewährleisten.

    Boxspringbett mit Motor Belvandeo Nizza Matratzenstopper

    Synchronisation beider Betthälften

    Einige Anbieter ermöglichen es Ihnen auch Betten mit einer Breite von 1,60 m und zwei separaten Bettkästen über eine Fernbedienung synchron zu steuern. Dieses Extra kostet in der Regel einen kleinen Aufpreis und empfiehlt sich nur für Paare, die in der gleichen Position entspannen oder schlafen möchten.

    Matratze im Boxspring

    Der Ausdruck „Boxspringbett“ ist nicht rechtlich geschützt. Als Verbraucher erwartet man im Normalfall jedoch ein Bett mit zwei übereinander liegenden Matratzen. Denn nur so kommt der außergewöhnliche Schlafkomfort dieser Betten zustande.

    Einige Händler locken mit reißerischen Preisen für Betten, die nur optisch einem Boxspringbett gleichen. In der Unterbox findet sich dann oft keine zweite Matratze und der gewünschte Liegekomfort kann nicht erzielt werden.

    Elektrisch verstellbare Boxspringbetten von Belvandeo

    Belvandeo Boxspringbetten mit Motor sind in 5 Breiten erhältlich und ab einer Breite von 160 cm mit einem Doppelmotorantrieb ausgestattet. So können beide Betthälften individuell elektrisch verstellt werden. Neben der Standardlänge sind die Betten auch in den Längen 210 und 220 cm erhältlich.

    Sowohl die Boxspring- als auch die Obermatratzen sind mit hochwertigen Tonnentaschen-Federkernen ausgestattet. So entsteht ein angenehmes, eher festes Liegegefühl. Je nach Körpergewicht und gewünschtem Liegegefühl haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Härtegraden.

    Auf Wunsch können Sie auch unterschiedliche Härtegrade kombinieren, z.B. linke Hälfte in H2 und rechte Hälfte in H3.

    Boxspringbett Belvandeo Nizza mit Motor

    Der Kaltschaum-Topper ist am oberen Ende eingeritzt, um eine individuelle Verstellung beider Betthälften am Kopfteil zu ermöglichen.

    Wie steil kann das Kopfteil aufgestellt werden?

    Das Kopfteil lässt sich bis zu einem Winkel von ca. 80° aufstellen. Die Motorik ist in einer sehr stabilen Unterbox aus Massivholz eingebaut und lässt sich bequem per Fernbedienung steuern.

    Belvandeo Boxspringbetten sind in vielen dezenten, aber auch kräftigen Farben verfügbar. Neben einem Stoffbezug können Sie alternativ eine edel anmutende Kunstleder-Oberfläche wählen.

    zum Bericht

    Diese Modelle könnten Ihnen auch gefallen:

    Serina BoxspringbettSerina Boxspringbett

    zum Bericht

    Breckle BoxspringbettBreckle mit Motor

    zum Bericht

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.