Boxspringbett ohne Kopfteil – Boxspringliege im Test

    Ein Boxspringbett ohne Kopfteil, auch als Boxspringliege bezeichnet, ist eine gute Alternative in kleinen Räumen. Hier wirken sie nicht so wuchtig wie normale Boxspringbetten und sind die beste Option, wenn Sie flexibel bei der Wahl des Standortes bleiben möchten.

    Sie können ein Boxspringbett ohne Kopfteil problemlos vor ein Fenster oder eine Heizung stellen. Durch das fehlende Kopfteil lassen sich diese Betten auch sehr gut frei im Raum aufstellen.

    Wir klären die häufigsten Fragen zu Boxspringbetten ohne Kopfteil und stellen Ihnen die beliebtesten Modelle vor.

    Boxspringbett ohne Kopfteil - Boxspringliege

    1. Vorteile von Boxspringbetten ohne Kopfteil

    Boxspringbett ohne Kopfteil – kein Problem mit der Höhe

    Normale Boxspringbetten besitzen bis zu 130 cm hohe Kopfteile. Dies kann bei Dachschrägen schnell zum Problem werden. Boxspringbetten ohne Kopfteil umgehen diese Problematik. So haben Sie weniger Stress beim Vermessen Ihres Schlafzimmers.

    Boxspringbett ohne Kopfteil freistehend im offenen Raum

    Wenn Sie Ihr Bett frei im Raum aufstellen, ist der Weg ins Bett von keiner Seite eingeschränkt. Der Raum wirkt insgesamt größer und viel offener. Immer häufiger nutzen Paare diese Art des Schlafzimmerdesigns.

    Boxspringbett ohne Kopfteile mehr Platz

    Ohne Kopfteil – spart Platz in der Länge & Breite ein

    Ein gut gepolstertes Kopfteil ist in der Regel mindestens 10 cm stark. Bei manchen Modellen ist es zudem gewölbt oder steht jeweils 10 cm über die Liegefläche hinaus. Damit erhöhen sind die Gesamtlänge und -breite des Bettes.

    Besonders in kleineren Räumen kann dieser zusätzliche Platzbedarf dafür sorgen, dass das gewünschte Boxspringbett nicht ohne Probleme gestellt werden kann. Mit einer Boxspringliege können Sie den hohen Schlafkomfort in jedem Raum genießen, da die Größe des Bettes der Liegefläche entspricht.

    Boxspringliege

    Klares und minimalistisches Design bei Boxspringbetten ohne Kopfteil

    Ein Boxspringbett ohne Kopfteil ist auf das Wesentliche reduziert. Für den entspannten Schlaf sind allein die hochwertigen Matratzen entscheidend. Boxspringliegen schütteln alles Überflüssige ab und setzen auf ein klares, minimalistisches Design.

    Dadurch wirken diese Betten nicht wuchtig, sondern elegant und überfrachten nicht das Schlafzimmer. Doch keine Sorge – ein Boxspringbett bleibt mit seiner edlen Optik auch ohne Kopfteil das Highlight Ihres Schlafzimmers.

    2. Die häufigsten Fragen zu Boxspringbetten ohne Kopfteil

    Kann ich das Kopfteil weglassen?

    Sie haben Ihr Traumbett gefunden? Leider passt das Kopfteil aber nicht ins Schlafzimmer? Schnell kommen Sie auf die Idee das Kopfteil einfach wegzulassen – doch Vorsicht. Die meisten Boxspringbetten sind nicht darauf ausgelegt ohne Kopfteil zu stehen. Das Kopfteil wird häufig zur Fixierung der beiden unteren Kästen (Boxsprings) benötigt. Lassen Sie das Kopfteil weg, rutschen diese Kästen auseinander und können zerbrechen.

    Es gibt Boxspringbetten die auch ohne Kopfteil stabil stehen. Das Kopfteil ist freischwebend, d.h. es ist kein tragendes Element des Bettes. Leider gibt es nicht viele Anbieter solcher Betten. Der Testsieger – das Bruno Boxspringbett ist eines der wenigen Modelle. Im Zweifel fragen Sie am Besten beim Hersteller oder Händler nach.

    Testsieger Boxspringbett Bruno auch ohne Kopfteil stabil

    Testsieger Bruno Boxspringbett steht auch ohne Kopfteil stabil

    Verrutschen die Matratzen leichter bei einem Boxspringbett ohne Kopfteil?

    Bei normalen Boxspringbetten werden die aufgelegten Matratzen vom Kopfteil in Position gehalten. Haben die Matratzen bei fehlendem Kopfteil weniger Halt und können leichter verrutschen? Das ist nur bei billigen Boxspringbetten der Fall. Die Matratzen guter Boxspringbetten haben in der Regel ein hohes Eigengewicht was ein Verrutschen nahezu unmöglich macht. Anti-Rutsch Oberflächen zwischen Boxspring und Matratze(n) sorgen für zusätzlichen Halt.

    Welche Nachteile haben Boxspringbetten ohne Kopfteil?

    Aufgrund des fehlenden Kopfteils gibt es weniger Möglichkeiten sich bequem anzulehnen. Wenn Sie gerne im Bett lesen oder Serien bzw. Filme schauen ist eine Boxspringliege wahrscheinlich nicht die beste Wahl. Wenn Sie als Ersatz für das Kopfteil Kissen zum Anlehen verwenden, achten Sie darauf, dass diese nicht die Wand verfärben. Diese Erfahrung habe ich leider selbst gemacht.

    Boxspringbett ohne Kopfteil – welche Alternativen gibt´s?

    Oft sind Sie aufgrund der räumlichen Gegebenheiten eingeschränkt und haben nicht viele Möglichkeiten. Vielleicht aber ist ein Boxspringbett mit niedrigem Kopfteil eine gute Alternative für Sie. Diese wirken weniger wuchtig, bieten Ihnen aber gleichzeitig die Möglichkeit zum Anlehnen. Einige Modelle haben nur eine Kopfteilhöhe zwischen 88 und 100 cm.

    Eine weitere Möglichkeit ist ein Boxspringbett mit verstellbarem Kopfteil – wie von der Marke Breckle. Umgeklappt kommt das Boxspringbett auf eine Höhe von gerade einmal 73 cm. Das Kopfteil lässt sich in 5 Stufen nach oben klappen und somit individuell der Höhe anpassen.

    Woher bekomme ich ein Boxspringbett ohne Kopfteil?

    Nur wenige Hersteller bieten ihre Boxspringbetten auch ohne Kopfteil an. Größtenteils wird das Kopfteil zur Stabilität benötigt. Andere Hersteller haben sich auf Boxspringbetten ohne Kopfteil spezialisiert. Wir werden Ihnen im Folgendem gute Boxspringbetten ohne Kopfteil empfehlen. Dabei handelt es sich um Modelle unterschiedlicher Qualitätsstufen.

    3. Gute Boxspringbetten ohne Kopfteil

    Boxspringbett ohne Kopfteil Bella

    65 cm Liegehöhe
    Viscoschaum Topper
    Taschenfedern
    Bonell-Federkern
    verstärkte Spanplatte
     sehr günstig
    €€€€

    Boxspringbett ohne Kopfteil

    120|140|160|180|200 
    53 oder 66 cm Liegehöhe
    Kaltschaum Topper
    Tonnentaschenfedern
    Bonell-Federkern
    Massivholz
     Webstoff
    €€

    Boxspringbett ohne Kopfteil

     120|140|160|180|200
    60 cm Liegehöhe
    Kaltschaum Topper
    Tonnentaschenfedern
    Bonell-Federkern
    Massivholz
     Kunstleder
    €€

    boxspringbett ohne kopfteil aus holz

     120|140|160|180|200
    60 cm Liegehöhe
    optionale Topper
    Tonnentaschenfedern
    Taschen-Federkern
    Massivholz
     auch in Überlänge
    €€€

    Welche Qualitätsunterschiede gibt es bei Boxspringbetten ohne Kopfteil?

    Wie ein normales Boxspringbett besteht auch eine Boxspringliege aus einem drei-Schicht-System. Die Basis bildet ein Holzkasten mit Federn (engl. Boxspring), welcher aus günstiger Spanplatte oder robusten Massivholz gefertigt ist.

    Die Federn im Boxspring reichen von einfachen, flächenelastischen Bonellfedern bis hin zu hochwertigen, punktelastischen Taschenfedern.

    In der Obermatratze sollten keine Bonellfedern verwendet werden, da diese den Körper nicht unterstützen. Taschenfedern passen sich hingegen einzeln jede Ihrer Körperregionen an. Besonders hochwertig sind Tonnentaschenfedern, da sie die beste Körperunterstützung bieten. Genaue Einzelheiten erhalten Sie unter Unterschiede bei Matratzen.