Was Sie zum Boxspringbett Topper wissen sollten

    Der Topper wird auch als Matratzenauflage bezeichnet und bildet die oberste Schicht des Boxspringbettes. Er ist damit Ihr erster Kontaktpunkt und entscheidend für den Schlafkomfort. Wir klären, ob ein Topper wirklich nötig ist, welcher zu Ihnen passt und woran Sie einen guten Topper erkennen.

    Ist ein Topper beim Boxspringbett nötig?

    Der gute Schlafkomfort beim Boxspringbett ist auf die Kombination aus Matratzen und Topper zurückzuführen. Die Matratzen bringen Ihre Wirbelsäule in eine natürliche, gerade Haltung. Die Matratze ist zwar gut für den Rücken, jedoch vom Liegegefühl meistens zu hart.

    Deshalb kommt der Topper ins Spiel, der Sie leicht einsinken lässt. Er sorgt somit für ein angenehm weiches Liegegefühl, während Sie die Matratzen gleichzeitig gut abstützen.

    Die meisten Boxspringbetten sind auf eine Nutzung mit Topper ausgelegt. Sollten Sie ein härteres Liegegefühl bevorzugen, spricht nichts dagegen das Boxspringbett auch ohne Topper zu nutzen.

    Welche weiteren Vorteile hat ein Topper im Boxspringbett?

    Neben den angenehm weichen Liegegefühl bietet ein Topper weitere Vorteile:

    • beide Matratzenhälften lassen sich zu einer Einheit verbinden, wodurch die unangenehme „Besucherritze“ verschwindet
    • Topper besitzen gute Hygieneeigenschaften, da der Bezug waschbar ist
    • die darunter liegenden Matratzen werden besser geschützt
    • der Topper lässt sich leicht an Ihre Schlafgewohnheiten anpassen
    Boxspringbett Topper Reisverschluss
    Boxspringbett Topper aus Kaltschaum - Bezug

    Welcher Boxspringbett Topper ist für mich geeignet?

    Sehr geläufig sind Boxspringbett Topper aus Kaltschaum oder Viskose. Beide Materialien haben unterschiedliche Eigenschaften und sollten nach Ihrer Schlafgewohnheit gewählt werden.

    Unterschiede im Überblick:

      Viskose: Kaltschaum:
    Liegegefühl:mittelfest-weichmittelfest
    Schlafklima:hält Körperwärmeatmungsaktiv
    Anpassungsfähigkeit:trägeschnell
    Rückenprobleme:sehr gutgut
     Viskoseschaum:
    – mittelfestes-weiches Liegegefühl
    – hält sehr gut Körperwärme
    – reagiert eher träge
    – sehr gut bei Rückenproblemen
     Kaltschaum:
    – mittelfestes Liegegefühl
    – sehr atmungsaktiv
    – schnelle Anpassung
    – gut bei Rückenschmerzen

    Topper aus Viscoschaum

    Was sind die Vorteile?

    Topper aus Visco-Schaum haben einen sogenannten Memory-Effekt. Der Schaum reagiert auf Körperwärme und passt sich exakt Ihrem Körper an. Er ist ideal bei Verspannungen und Rückenschmerzen. Diese Topper gelten als besonders komfortabel und sorgen für ein mittelfestes bis weiches Liegegefühl.

    Viscoschaum Topper Boxspringbett

    Welche Nachteil gibt es?

    Leider ist der Schaum sehr träge und passt sich langsam der neuen Schlafposition an. Das kann kurzzeitig zu Kuhlen und Unebenheiten führen – jedoch nur für einige Sekunden. Viscoschaum ist außerdem weniger atmungsaktiv und speichert Wärme stärker als Kaltschaum.

    Für wen ist er geeignet?

    Für Personen, die mit Rücken- oder Bandscheibenproblemen zu kämpfen haben eignet sich dieser Topper hervorragend. Für Personen die nachts schnell schwitzen oder sich viel Bewegungen eignet er sich weniger gut.

    Boxspringbett Topper aus Kaltschaum

    Was sind die Vorteile?

    Kaltschaumtopper sind sehr atmungsaktiv und passen sich schnell Ihrer neuen Liegepostition an. Bei Boxspringbetten werden Topper aus Kaltschaumam am häufigsten verwendet, da die meisten Personen gut mit ihnen „klar kommen“. Vom Liegegefühl sind sie ungefähr mittelfest.

    Welchen Nachteil gibt es?

    Im Gegensatz zum Viscoschaumtopper sind Kaltschaumtopper weniger anpassungsfähig und deshalb weniger optimal bei starken Rückenschmerzen oder Verspannungen.

    Für wen ist er geeignet?

    Da er sehr atmungsaktiv ist, ist er ideal falls Sie im Schlaf schnell schwitzen. Er ist außerdem gut geeignet für Personen, die gerne mittelfest liegen oder sich viel bewegen. 

    Woran erkenne ich einen guten Boxspringbett Topper?

    Wie auch bei Matratzen gibt es eindeutige Kriterien, woran sie einen guten Topper erkennen. Diese Kriterien fallen je nach Material des Toppers unterschiedlich aus. Eine gute Punktelastizität wird durch ein hohes Raumgewicht und einer gewissen Kernhöhe erzielt.

    1. Raumgewicht des Toppers:

    Das Raumgewicht beschreibt die Dichte des Schaums und wird in Kilogramm je Kubikmeter angegeben. Topper mit einem niedrigen Raumgewicht haben viele Luftblässchen im Schaum eingeschlossen. Sie geben dadurch viel leichter nach und sind schneller durchgelegen.

    2. Kernhöhe:

    Die Kernhöhe des Toppers wird ohne den Bezug bestimmt. Dabei wird die Dicke der reinen Schaumschicht im Inneren des Toppers gemessen. Billige Boxspringbetten besitzen häufig einen sehr dünnen Topper mit wenig Raumgewicht. Diese sind weniger lang haltbar.

    Welches Raumgewicht und welche Höhe sollte ein guter Topper besitzen?

    Wie bereits erwähnt ist das Material des Toppers entscheidend. Da Viscoschaum generell eine höhere Dichte als Kaltschaum besitzt, liegt sein Raumgewicht höher ist gleichzeitig aber auch weniger.

    Für Kaltschaum ist ein Kern ab 5 cm Höhe, bei Viskose ein Kern ab 3,5 cm empfehlenswert. Ein Boxspringbett Topper aus Kaltschaum sollte mindestens 40 kg/m³, aus Viskose mindestens 45 kg/m³ wiegen.

    Kaltschaum:
    Kernhöhe: ab 5 cm
    Raumgewicht: ab 40 kg/m³
    Viscoschaum:
    Kernhöhe: ab 3,5 cm
    Raumgewicht: 45 kg/m³

    Klimalatex Topper

    Neben den gängigen Kaltschaum und Visco Toppern werden auch Klimalatex Topper angeboten. Diese erzeugen ein besonders weiches Liegegefühl und schmiegen sich dem Körper schön an.

    Dank des perforierten Kerns sind Latex-Topper sehr atmungsaktiv. Bei Bewegungen kehren sie schnell in die Ausgangsposition zurück, bieten dem Körper jedoch insgesamt etwas weniger Halt als die anderen Topper-Arten.

    Besonders zu empfehlen sind diese Topper für Menschen die besonders gerne weich liegen. Weiterhin werden Latex-Topper unterschieden in Naturlatex-Topper und Topper aus synthetischem oder Talalay Latex, der als besonders hochwertig gilt. Bei dieser Topper-Art sollten Sie darauf achten, dass die Dicke nicht mehr als 10 cm beträgt, sonst sinken Sie zu sehr in den Topper ein.

    Weitere Fragen zum Boxspringbett Topper:

    Durchgängiger oder zweiteiliger Topper?

    Bei den meisten Boxspringbetten ist ein durchgehender Topper im Lieferumfang enthalten. So entsteht trotz getrennter Matratzen eine große, gemeinsame Liegefläche ohne störende „Besucherritze“.

    Getrennte Topper sind eher selten zu finden, da sie leichter verrutschen.

    Für motorisierte Boxspringbetten ist ein Topper von Vorteil, der oben und unten mittig „eingeritzt“ ist. Nur so können Sie beide Betthälften individuell verstellen.

    Kann ich den Topper-Bezug in der Waschmaschine reinigen?

    Da Sie Ihr neues Bett wahrscheinlich viele Jahre nutzen wollen, ist es wichtig, dass der Bezug des Toppers waschbar ist. Durch das Spannbettlaken dringt auf Dauer Schweiß in den Topper ein. Sie sollten allein aus hygienischen Gründen auf die Waschbarkeit achten.

    Viele Topper besitzen einen durchgehenden Reißverschluss der den Bezug in zwei Teile separiert. Die meisten Bezüge können Sie bei 30-40°C in der Waschmaschine waschen. Alle auf dieser Website präsentierten Boxspringbetten besitzen übrigens waschbare Bezüge.

    Bei niedrigen Temperaturen verhindern Sie, dass sich der Bezug verzieht. Bezüge mit Kunstleder-Anteil können nicht in der Waschmaschine gereinigt werden. Hier erhalten Sie vom Anbieter extra Anweisungen für eine Trockenreinigung.

    Muss der Topper beim Boxspringbett gewendet werden?

    Für eine lange Haltbarkeit ist es vom Vorteil den Topper regelmäßig zu wenden. So liegen Sie nicht immer auf der gleichen Stelle und fördern die Langlebigkeit. Wir empfehlen alle drei Monate den Topper entweder umzudrehen oder das Fuß- und Kopfende zu tauschen. Auch sollte er regelmäßig gelüftet werden um angesammelten Schweiß verdunsten zu lassen.

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.