Verrutschen die Matratzen beim Boxspringbett?

    Das hängt stark von der Qualität der Matratzen ab. Hochwertige Matratzen sind in der Regel schwer genug, um nicht zu verrutschen. Federkernmatratzen sollten mindestens 200 Federn / m² besitzen und Schaummatratzen ein Raumgewicht von 40 haben. Dadurch bringen die Matratzen bereits ein hohes Eigengewicht mit und verrutschen selten.

    Die unteren Boxen sind meist über ein Klick-Verschluss-System miteinander und über Scharniere mit dem Kopfteil verbunden. Gute Boxspringbetten besitzen zusätzlich Antirutsch-Oberflächen zwischen den Matratzen. Ein Verrutschen ist dann nahezu ausgeschlossen.

    Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass bei schlechten Boxspringbetten die Matratzen verrutschen. Sie sollten deshalb wissen woran sie ein gutes Boxspringbett erkennen.

    In unserem Test konnten wir bei gewöhnlicher Nutzung kein Verrutschen der Matratzen feststellen. Auch bei stärkeren Bewegungen bleiben die Matratzen an Ort und Stelle.

    Bei motorisierten Boxspringbetten sollten Sie zusätzlich auf einen am Fußende angebrachten „Matratzen-Stopper“ achten. Dieser sorgt dafür, dass die Matratzen auch beim Verstellen des Kopf- und Fußteils nicht verrutschen.