Worauf achten beim Boxspringbett?

Immer wieder erreichen mich Nachrichten von Lesern deren Boxspringbett ein echter Fehlkauf war. Das muss nicht sein. Es gibt einfache Merkmale worauf Sie bei einem Boxspringbett achten sollten. Diese stellen wir Ihnen hier Schritt für Schritt vor.

Worauf bei einen Boxspringbett achten?

Das Wichtigste in Kürze:

Achten Sie bei einem Boxspringbett auf Taschenfedern in den Matratzen (mind. 250 Stück pro m²) Diese sind punktelastischer und langlebiger als Bonellfedern. Beim Topper sollten Sie außerdem auf ein hohes Raumgewicht achten.  

1. Auf gute Matratzen beim Boxspringbett achten

Achten Sie unbedingt auf eine gute Qualitäten der Matratzen. Besonders Möbel-Discounter bieten häufig Boxspringbetten minderer Qualität. Die Obermatratzen sind dann meist einfache Bonellfederkern-Matratzen mit nur wenigen Federn.

Die Folge: Sie sind sehr schnell durchgelegen und bereiten Rückenschmerzen. Falls Händler Ihnen keine genaue Auskunft über die Matratzen geben kann oder will, ist das häufig ein schlechtes Zeichen. Sehr gute Matratzen besitzen eine hohe Punktelastizität.

Was ist Punktelastizität ?

Das bedeutet, dass die Matratze nur an den Stellen nachgibt, auf denen Druck lastet. Schwere Körperpartien – wie Hüfte und Schultern können Einsinken während der Bereich der Wirbelsäule gut unterstützt wird:

Auf Matratzen beim Boxspringbett achtenJe höher die Punktelastizität desto besser ist die Anpassung an Ihren Körper. Bei niedriger Punktelastizität geben auch die umliegenden Bereiche der Matratze nach (flächenelastisch). Dadurch kommt es zu einer Fehlhaltung der Wirbelsäule.

Welche Matratzen haben eine hohe Punktelastizität? 

Bei Schaummatratzen ist die Dichte des Schaums entscheidend für die Punktelastizität. Das Raumgewicht sollte deshalb mindestens RG40 betragen.

Punktelastizität-beim-Boxspringbett

hohe Punktelastizität einer Schaum Matratze

Bei Federkernmatratzen spielen Art und Anzahl der Federn eine Rolle. Bonellfedern unterstützen den Körper nicht gezielt. Hier gibt die gesamte Matratze bei Belastung nach, da die Sprungfedern per Draht miteinander verbunden sind.

Taschenfedern hingegen reagieren unabhängig voneinander und passen sich gezielt dem Körper an. Hier ist die Federung punktuell. Ihr Körper wird hier wesentlich besser abgestützt und Ihre Wirbelsäule entlastet.

Für hohen Schlafkomfort sollten Sie darauf achten, dass die Matratzen des Boxspringbettes mindestens 250 Federn je Quadratmeter besitzen.

Bonell oder Taschenfederkern

Vergleich: links Bonellfedern rechts Taschenfedern

Gutes Boxspringbett 10Punktelastizität bei Taschenfedern

Sie sind auf der Suche nach einem guten Boxspringbett?

Dann schauen Sie bei unserem Test vorbei! Hier haben wir 21 Boxspringbetten unter die Lupe genommen und anhand von 34 Kriterien miteinander verglichen:

Gutes Boxspringbett 11

2. Auf ein echtes Boxspringbett achten

Als zweites sollten sie prüfen, ob es sich überhaupt um ein echtes Boxspringbett handelt. Einige Händler vertreiben optisch ähnliche Betten unter der Bezeichnung Boxspringbett oder etwas abgewandelt als Boxbett. Das ist legitim, da der Begriff Boxspringbett rechtlich nicht geschützt ist. Mit den guten Schlafkomfort eines echten Boxspringbettes haben diese Modelle jedoch wenig gemeinsam.

Woraus besteht ein echtes Boxspringbett?

Ein echtes Boxspringbett besteht immer aus einem Boxspring, einer Obermatratze und einem optionalen Topper. 

Worauf bei einem Boxspringbett achten

3-teiliger Aufbau eines boxspringbettes

Welche Aufgabe hat der Boxspring?

Der Boxspring (auch Boxspring-Matratze) ist ein Holzkasten mit Sprungfedern der mit Möbelstoff überzogen wurde. Um Kosten zu sparen ist bei unechten bzw. billigen Boxspringbetten dieser Kasten hohl.

Der Boxspring ersetzt den Lattenrost normaler Betten. Durch die hohe Flexibilität der Federn werden Ihre Bewegungen sanft abgefedert. Boxspringbetten sind deshalb weicher im Liegekomfort als starre Lattenroste normaler Betten. 

Gutes Boxspringbett 12Echte Boxspringbetten besitzen auch einen Boxspring

In Kombination mit einer oben aufliegenden Taschenfederkern-Matratze wird ein guter Schlafkomfort erzielt. Meistens wird im Boxspring ein Bonellfederkern verwendet. Sehr gute Boxspringbetten besitzen allerdings auch im Boxspring hochwertige Taschenfederkerne – genau wie unser Testsieger das Bruno Boxspringbett.

  • Boxspring mit Tonnentaschenfedern (255 Federn /m²)
  • Kaltschaummatratze mit Mikro-Taschenfedern
  • aus sehr stabilen Massivholz
  • 30 Nächte kostenlos Probeschlafen
  • 10 Jahre Garantie
  • in 4 Farben und 3 Kopfteil-Varianten

Preis: ab 1925 €

Beste Preis-Leistung unter 1300 €:

Billiges Boxspringbett Matai
  • Boxspring mit Bonellfederkern
  • Matratze mit 308 Tonnentaschenfedern je m²
  • mit Wendematratze (H2/H3)
  • Bettgestell aus robusten Sperrholz
  • 5 Jahre Garantie
  • 30 Nächte Probeschlafen
  • in weiteren Farben erhältlich

Preis: ab 1199 €

3. Worauf beim Boxspringbett Topper zu achten ist

Die Matratzenauflage, auch als Topper bezeichnet, ist bei günstigen Boxspringbetten häufig eine Schwachstelle. Oftmals fällt er viel zu dünn und leicht aus.

Welche Unterschiede bei Toppern gibt es?

Topper bestehen meistens aus Kalt- oder Viscoschaum. Seltener aus Naturlatex. Topper aus Visco-Schaum reagieren auf Körperwärme. Visco schmiegt sich gezielt an die Körperkonturen, wirkt druckentlastend und ist besonders gut bei Rückenleiden. Das Material speichert außerdem die Körperwärme währen der Nacht. Leider ist der Schaum dadurch nicht atmungsaktiv und daher für Personen die schnell schwitzen weniger gut. Beim Topper aus Kaltschaum sind atmungsaktiver und etwas fester im Liegegefühl.

Inzwischen werden kombinierte Topper sogenannte Gelschaum-Topper angeboten. Sie bestehen sowohl aus Kalt- als auch Viscoschaum und kombinieren die positiven Eigenschaften beider Materialien: hohe Körperanpassung und Druckentlastung bei guter Atmungsaktivität.

Ein gutes Boxspringbett erkennen Topper

anschmiegsamer Topper aus Viscoschaum

Gutes Boxspringbett mit waschbarem Bezug

der Bezug sollte abnehmbar und waschbar sein

Woran erkennen ich einen guten Topper?

Schlechte Topper bilden schnell Kuhlen und sind durchgelegen. Eine gute Qualität erkennen Sie am Raumgewicht und der Höhe des Toppers, im Idealfall der Kernhöhe (Topper ohne Bezug). Gute Topper sollten mindestens 6 cm hoch sein.

Das Raumgewicht sollte bei einem guten Topper aus Kaltschaum RG 40 kg/m³ und einem guten Topper aus Viscoschaum 45 kg/m³ betragen. Je dichter der Schaum desto haltbarer der Topper und besser die Punktelastizität. Machen Sie den Test im Möbelhaus: Schlechte Topper können Sie problemlos mit einer Hand hochheben. Bei einem guten Topper fällt das wesentlich schwerer.

Achten Sie darauf, dass der Bezug des Toppers abnehmbar ist und in der Waschmaschine gereinigt werden kann. Das ist nicht nur hygienischer sondern trägt zur Langlebigkeit bei.

4. Qualität von Bettgestell und Bettfüßen

Da es von Möbelstoff überzogen ist, wird dem Bettgestell nur wenig Beachtung geschenkt. Es ist ausschlagebend für die Stabilität und Haltbarkeit des gesamten Boxspringbettes. Hier gibt es zum Teil große Qualitätsunterschiede.

Massivholz/Vollholz: 

Besonders langlebige Boxspringbetten sind aus Vollholz bzw. Massivholz gefertigt. Dabei werden Bretter direkt aus dem Baumstamm gesägt und auf das Bett zugeschnitten. Dies führt zu einer sehr guten Stabilität, macht das Bett aber auch schwer. 

Die Bretter werden chemisch nicht bearbeitet und enthalten keine Leime. Sollten Sie Wert auf sehr gute Qualität legen, übergewichtig sein oder ein elektrisches Boxspringbetten suchen, ist Massivholz optimal. 

Da Massivholz teurer als andere Materialien ist, sind die Kosten eines guten Boxspringbettes oft höher.

Gute Boxspringbetten aus Vollholz

Schichtholz/Multiplex-Holz: 

Eine Qualitätsstufe unter Massivholz befinden sich Multiplex- und Schichtholz. Diese bestehen aus mindestens 5 dünnen Holzschichten, die quer zueinander verleimt werden um hohe Stabilität zu gewähren.

Eine Qualitätsstufe schlechter ist Sperrholz welches aus 3 Schichten besteht. Diese Holzsorte ist zwar weniger stabil als Vollholz, dafür leichter und kaum anfällig für Transportschäden.

Gutes Boxspringbett aus Sperrholz

Spanplatte: 

Günstige Boxspringbetten bestehen häufig aus Spanplatte zum Einsatz. Das Material ist relativ leicht, aber recht anfällig für Transportschäden. Eine Beschädigung nach einem Umzug kann nicht ausgeschlossen werden.

Spanplatte ist nur gering belastbar. Personen mit Übergewicht sollten deshalb zu einem hochwertigen Holz greifen. Bei Boxspringbetten aus Spanplatte besteht generell immer eine Bruchgefahr. Tragende Elemente werden deshalb häufig mit Massivholzleisten verstärkt. 

Gutes Boxspringbett 13

Die Bettfüße dienen als stabile Basis und müssen hohes Gewicht tragen können. Sind die Füße nicht ausreichend stabil brechen Sie bei Bewegung des Bettes schnell aus. Das Boxspringbett muss auf den Boden stehen wodurch die Matratzen von unten nicht belüftet werden.

Gute Bettfüße sollten deshalb aus Massivholz oder Eisen bestehen. Schlecht geeignet sind Kunststoff oder Pressholz. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Boxspringbett ausreichend Bodenfreiheit besitzt damit die Matratzen von unten gut belüftet werden. Das trägt zur Langlebigkeit bei und ist hygienischer. Die Bettfüße sollten deshalb mindestens 5 cm hoch sein.

5. Achten Sie auf Möbelstoff, Stabilität und Polsterung des Kopfteils

Bei guten Boxspringbetten besitzt der Möbelstoff eine ordentliche Stärke um strapazierfähig und haltbar zu sein. Hochwertige Betten besitzen Gütesiegel und sind schadstoffgeprüft. 

Der Stoff sollte ausreichend gespannt und keine Webfehler besitzen. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie auf die Verarbeitung der Nähte legen. Bei schlechter Verarbeitung löst sich schnell die Naht.

Eine weitere Schwachstelle bei Boxspringbetten sind oftmals die Kopfteile. Achten Sie auf gute Stabilität und eine ordentliche Polsterung. Ist das Kopfteil sehr wackelig und hart sollten Sie besser die Finger von diesem Modell lassen. Boxspringbetten sind nur selten frei im Raum aufstellbar. Hierfür eignen sich Boxspringbetten ohne Kopfteil besser. Die meisten Modelle mit Kopfteil  benötigen die Stabilität einer Wand.

Gute Boxspringbetten aus Vollholz

saubere Nähte beim Möbelstoff

Gute Boxspringbetten aus Vollholz

ordentliche Polsterung des Kopfteils

Fazit: Boxspringbett – worauf achten?

  • Echtes Boxspringbett mit Boxspring-Federn
  • Matratze mit Taschenfedern oder Tonnentaschenfedern mit mindestens 250 Federn je m²
  • Kaltschaummatratze mit mindestens RG40 und 18 cm Höhe
  • Topper aus Visco mit RG45 aus Kaltschaum RG40
  • Höhe des Toppers mit Bezug mindestens 7 cm
  • Bettfüße aus Massivholz oder Eisen mit mindestens 5 cm Höhe
  • Bettgestell idealerweise aus Massivholz, Schichtholz oder Multiplex
  • sauber gesetzte Nähte 
  • ordentliche Polsterung und Dicke des Kopfteils

Handelt es sich um ein echtes Boxspringbett?

Sie haben wichtige Kriterien kennengelernt an welchen Sie ein gutes Boxspringbett erkennen. Echte Boxspringbetten besitzen immer einen Boxspring, d.h. einen Holzkasten mit Federn zur Unterfederung. Einige Händler versuchen die Optik eines Boxspringbettes zu imitieren und verkaufen Boxspringbetten mit hohler Box. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, ob ein echtes Boxspringbett vor Ihnen steht.

Auf hochwertige Matratzen achten:

Wichtig für guten Schlafkomfort ist die Qualität der Matratzen. Die obere Matratze sollte mindestens einen Taschenfederkern mit 250 Federn je m²  haben. Noch hochwertiger und anpassungsfähiger sind Tonnentaschenfedern. Im Boxspring ist eine Bonellfederkern- Matratze zur Unterfederung ausreichend. Falls Sie eine Kaltschaummatratze möchten, sollte diese mindestens ein Raumgewicht von 40 kg/m³ besitzen.

Der Topper sollte ausreichend hoch und schwer sein. Ich empfehle mindestens ein Raumgewicht von 40 kg/m³ für Kaltschaum und 45 kg/m³ für Viscoschaum. Die Höhe des Toppers sollte mit Bezug mindestens 7 cm betragen.

Gute Verarbeitung und Qualität:

Oft vernachlässigt aber sehr wichtig sind Bettgestell und Bettfüße. Sehr gut sind ist hier Massivholz, gut sind Multiplex und Schichtholz. Qualitativ schlechter schneiden Spanplatte und Kunststofffüße ab. Darüber hinaus sollten Sie auf die Strapazierfähigkeit des Möbelstoffs, die Verarbeitung der Nähte, die Polsterung und Stabilität des Kopfteils achten.

Diese Kriterien dienen als erste Anhaltspunkte an denen Sie ein gutes Boxspringbett erkennen können. Eine umfassende Einschätzung können Sie jedoch nur von einem Experten einholen. Mit meinem Team führe ich deshalb regelmäßig Tests beliebter Boxspringbetten durch bei denen wir diese und viele weitere Kriterien untersuchen. Ausführliche Testberichte mit Bildern finden Sie bei uns kostenlos zum nachlesen.

Was kostet ein gutes Boxspringbett?

Wie viel ein gutes Boxspringbett kosten darf erfahren Sie in meinem Artikel: Boxspringbetten Preise – So viel kostet ein gutes Boxspringbett


Weiterführende Artikel zu: Ein gutes Boxspringbett erkennen

Gutes Boxspringbett 18Hallo ich bin Patrick von Boxspringbetter.de

Gemeinsam mit meinem Team beschäftige ich mich seit über 5 Jahren mit dem Thema Boxspringbetten. Unser Ziel ist es Sie ausführlich zu informieren und objektiv zu beraten (Erfahren Sie mehr: Über uns).

Bei Fragen können Sie mir gern einen Kommentar hinterlassen, um beraten zu werden und hilfreiche Tipps von anderen Leser*innen zu erhalten.

5 Kommentare

  1. Hallo,

    vielen Dank für diese tollen Tips!

    Was würden Sie mehr empfehlen, ein gutes Boxspringbett oder eine gute Matratze, die auf einen abgestimmt ist mit passendem Lattenrost? Wieso wurden die Bosspringbetten überhaupt so beliebt auf einmal?

    Vielen Dank!

    Antworten
  2. Wie sind die Erfahrungen mit Bettkasten?

    Antworten
  3. Mit welchen Preisen kann bei gute boxspring Betten rechnen?

    Antworten
    • Hallo Maria,

      für ein hochwertiges Boxspringbett sollten Sie mindestens 1.000 Euro einkalkulieren. Bedenken Sie dabei dass ein Boxspringbett Doppelbett aus 4 Matratzen sowie einem großen durchgängigen Topper besteht. Außerdem ein möglichst stabiler Bettrahmen sowie ein gepolstertes Kopfteil. Bei einem Modell für weniger als z.B. 800 Euro wird die Haltbarkeit der Matratzen sowie des Bettgestells tendenziell sehr eingeschränkt sein.

      Viele Grüße

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.