Boxspringbett Kunstleder

    Ein Boxspringbett aus Kunstleder ist optisch ein echtes Highlight. Im Vergleich zu einem Modell aus Textilstoff wirken die Farben eines Kunstleder Boxspringbetts deutlich kräftiger und verleihen dem Bett so das gewisse Extra. Ein großer Vorteil ist, dass auf Kunstleder kaum Flecken entstehen können – besonders wichtig bei einem Frühstück oder einem gemütlichen Abend im Bett. Da auch die Bezüge des Topper in der Regel waschbar sind, haben Sie mit einem Kunstleder Boxspringbett auf Dauer große Freude.

    Besonders Otto bietet im Bereich der Kunstleder Boxspringbetten gute Modelle an. Beide hier vorgestellten Betten bieten Ihnen hochwertige Tonnentaschen-Federkern Matratzen. In den Unterboxen kommen bei Otto flächenelastische Bonell-Federkerne zum Einsatz. Diese verteilen den auf der oberen Matratze erzeugten Druck gleichmäßig auf die ganze Liegefläche.

    Beim oben abschließenden Topper bietet das Erstplatzierte Kunstleder Boxspringbett mit Visco-Schaum das hochwertigste Material und zudem das höchste Raumgewicht – beides Qualitätsmerkmale. Farblich haben Sie die Wahl zwischen einer dezenten Farbkombination aus weißem und schwarzem Kunstleder oder aber optisch auffälligen Kombinationen aus Rot und Schwarz, bzw. Braun und Cappuccino.

    Die Kunstleder Betten von Otto bieten ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und die Möglichkeit zum Kauf auf Rechnung oder zur Ratenzahlung. Das Drittplatzierte Bett bietet lediglich eine Boxspring-Optik, doch nicht den entsprechenden Komfort.

    Boxspringbetten aus Kunstleder im Test 1Hallo ich bin Patrick von BOXSPRINGBETTER 

    Als Experten für guten Schlafkomfort beschäftigen wir uns seit vielen Jahren mit Boxspringbetten. Unser Ziel ist es unsere Leser ausführlich zu informieren und zu beraten

    Bei Fragen können Sie mir gerne eine private Nachricht zukommen lassen oder einen Kommentar hinterlassen.

    Schreiben Sie mir eine persönliche Nachricht:

    6 + 4 =

     

    oder hinterlassen Sie einfach einen Kommentar:

     

    0 Kommentare

    Einen Kommentar abschicken

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Kommentar